MENUE 

Wer ist Human Investment, und was tun wir?

Human Invest ist keine Bank oder Investitions Gesellschaft, sondern eine multinational akkreditierte NGO (Nichtregierungs Organisation). Gemäß Artikel 71 der UNO-Charta sind wir seit 1998 beim Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen (ECOSOC) registriert und besitzen Konsultativstatus. Ursprünglich als US/Schweizer Hilfsorganisation gegründet, sind wir seit 2017 auch eine nach chinesischem Recht eingetragenes Unternehmen (Human Investment CJV) zum Zweck der finanziellen humanitären Dienstleistung (Cooperative Joint Venture). Das Arbeitsgebiet von Human Investment CJV ist die südostasiatishe Staatengemeinschaft  ➥ASEAN.

Modernste Technologie im Dienste der Menschen ist bei uns selbstverständlich.

Wir leisten humanitäre Hilfe in Vietnam, Laos, Kambodscha, Myanmar, und nun auch China indem wir für die dortige finanziell schwächere Bevölkerung dringend benötigte Humanitär Kredite™ (Kleinkredite) vergeben. Dies geschieht durch uns selbst, wie auch unsere fairen Partner-Organisationen. Diese speziellen Kredite sind ein Instrument der Entwicklungs-Politik, sie dienen vor allem den sonst von normalen Bankgeschäften ausgeschlossenen ärmeren Gewerbetreibenden und Bauern als reguläre Finanzierungshilfe.


Auf Investorenseite besitzt Human Investment hingegen die Eigenschaften eines modernen FinTech Dienstleisters. Unseren Anlegern wird ermöglicht über das Internet renditestarke  ➥Auslandskonten zu eröffnen, sowie weitere unserer bewährten  ➥Finanzprodukte zu beziehen. Hierfür stellt Human Investment seinen Kunden ein Homebanking System für PC, sowie nahezu allen mobilen Endgeräte zur Verfügung.

Als moderner FinTech Dienstleister beweisen wir jeden Tag aufs Neue, das ethisches Finanzwesen und eine gute Rendite sich nicht auschliessen.

Unser ethischer Anspruch ist hierbei klar definiert: Einfach ehrlicher und fairer zu sein als jede herkömmliche Bank oder Versicherung. Aber auch bei den sehr wichtigen Themen: ➥Diskretion und Sicherheit, sowie beim Nachlass Schutz, setzen wir inzwischen völlig neue Maßstäbe.

Auf Grund unserer Unternehmensstruktur und Standort nimmt Human Investment nicht am OECD Bankdaten Informationsaustausch (CSR/AIA) teil. Dies alles mit der humanitären Ausrichtung allen Menschen, (und nicht nur in den von uns betreuten Schwellenländern), echte finanzielle Hilfen bieten zu können. Unser bewährtes Geschäftsmodell basiert auf einer mehr als zwanzig jährigen Firmengeschichte, über die Sie sich ➥hier informieren können.

Die geleistete ➥humanitäre Finanzhilfe ist jedoch in den Ländern Südostasiens besonders wichtig, den finanzschwache kleine Gewerbetreibende sowie Bauern haben dort in der Regel keinen Zugang zu üblichen Bankkrediten. Dies deshalb, da sie keine dinglichen Sicherheiten stellen können, und der Aufwand pro Kredit klassischen lokalen Banken zu hoch erscheint. Infolgedessen bleiben sie oft abhängig von Kreditvermittlern oder gar „Kredithaien“ mit meist extrem hohen Zinssätzen.

Der durchschnittliche Zins dieser landesüblichen Kreditgeber beträgt zum Beispiel in Laos und Myanmar 5% - 10% pro Monat, also 60% - 120% per Jahr (p.a). Trotz dieser hohen Zinsen werden diese Kredite vom Großteil der ärmeren Bevölkerung regelmäßig in Anspruch genomen. Sei es vom Handwerker um neues Werkzeug anzuschaffen, einem kleinen Unternehmer um ein Fahrzeug zu erwerben, oder dem Reisbauern um überhaupt neues Saatgut kaufen zu können.



Es ist weitaus innovativer heutzutage Kapital in ehrliche, fleissige und leistungswillige Menschen zu investieren, als in die inzwischen meist renditearmen klassischen Investitionsarten der westlichen Industriestaaten.

Im Gegensatz zu den ortsüblichen Geldverleihern bieten Human Invest und seine Partner alle Humanitär Kredite™ zu weitaus günstigeren Konditionen an. So betragen unsere Zinsen lediglich: 19-38% im Jahr. Hierdurch wird vielen ärmeren, jedoch fleissig arbeitenden Menschen erstmals die Möglichkeit gegeben , Kredite zu wirtschaftlich tragbaren Konditionen aufzunehmen. Durch Investitionen kann nun das ausgeübte Gewerbe verbessert, bzw. eine eigene selbstständige Tätigkeit überhaupt erst aufgenommen werden. Dadurch wird wiederum die wirtschaftliche Tätigkeit dieser Menschen und damit mittelbar auch deren Lebensstandard bleibend erhöht.

Der effektive Jahreszins für unsere Kreditnehmer mag in den reichen westlichen Ländern als hoch erscheinen, ist jedoch im weltweiten Vergleich der von anderen Institutionen vergeben Kredite in Schwellenländern sehr niedrig. Eine Studie der Asiatischen Entwicklungsbank bezeichnet z.B. die jährliche Kreditzinsen für normale Kleinkredite in Asien zwischen 30 - 70 % p.a. als üblich. Für den unaufgeklärten Schweizer oder Deutschen klingt dies vielleicht erst einmal völlig fremd, es ist jedoch dort gelebte Realität.

Jedoch müssen auch unsere Humanitär Kredite etwas teuerer sein, da die Kosten der Kreditabwicklung (Vermittlung, Überwachung, z. Teil wöchentliche Rückzahlungen) deutlich mehr Aufwand verursachen. Im Vergleich zu den bisher von unseren Kunden in Anspruch genommenen privaten Geldverleihern sind wir jedoch konkurrenzlos günstig. Auf diese Weise konnten wir bereits, durch die Befreiung von zu hoher Zinslast (Zinsknechtschaft), für sehr viele Menschen ein besseres und vor allem sorgenfreieres Leben gewährleisten. Und dies ist auch der Grund, warum die Nachfrage nach unseren Humanitär Krediten in den von uns betreuten Ländern Südostasiens ungebrochen ist.

Die oft anfängliche Skepsis neuer Kunden.



Manchmal kostet es ein klein wenig Mut neue Wege zu gehen. Aber es lohnt sich.

Kaum eine andere Anlageform hilft so sehr den Menschen, und erbringt im Gegenzug so gute Renditen, wie der Bereich der humanitären Kreditvergabe (Humanfinanz). Augenscheinlich sind manche Menschen der westlichen Welt jedoch inzwischen schon so ertragsentwöhnt, das sie unsere fairen ausgeschütteten Renditen von 2,9% - 7,5% p.a. mitunter sogar als unseriös empfinden.

Der Durchschnittszinssatz aller unserer selbst vergebenen Humanitär Kredite™ aus dem Einlagekapital unserer Investoren betrug im Jahr 2018 genau 29,3%. Und die Kreditgebühren unserer fairen Partner-Organisationen bewegen sich auf selber Höhe. Im Jahr 2018 wurden hierbei mehr als 3,4 Millionen Euro an Renditen (Zinsen) ausgeschüttet. Ebenfalls wurde wie jedes Jahr unser Kapitalsicherungsfonds mit diesmal mehr als 1,5 Milionen Euro aufgestockt. Unser transparentes und nachhaltiges Geschäftsmodell ist seit mehr als 20 Jahren bewährt, und deshalb auch von unseren Kunden so hoch geschätzt. Hier finden Sie den kompletten ➥Geschäftsbericht 2018.

Im Unterschied zu Banken, mit meist angeschlossenen Investment- oder Entwicklungsbanken, die jeweils wieder eine Unzahl von Hilfs- oder Microkreditfonds auflegen, und diese dann erst Geld an die sog. Microfinanzinstitute weiterreichen, ist unser ➥Geschäftsmodell klar und durchsichtig.

Sie legen bei uns Geld zu guten Konditionen an, und wir helfen direkt den Menschen. So einfach ist das. Bei uns erhalten Sie deshalb für ihr Engagement eine faire Rendite, während bei all den Banken meist nur abkassiert wird. Nach Abzug teuerer Managergehälter, Ausgabeaufschlägen und sonstiger dubioser Kosten, bleiben für die eigentlichen Investoren am Ende häufig nur noch Brosamen übrig. Wir hoffen deshalb, das zukünftig durch eine vermehrte Nutzung unserer fairen ➥Finanzprodukte , noch vielen weiteren fleissigen und leistungswilligen Menschen geholfen werden kann.

,

Hier können Sie über die Geschichte und Philosophie von Human Investment

 ➥noch mehr erfahren

Vollständige Ansicht des Human Investment Menues.

 ➥Hauptmenue komplett anzeigen   

Häufig genutzte Seiten.

 ↑